Killerfloskeln vermeiden

Haben Sie schon mal darauf geachtet, wie oft Sie in Kundengesprächen Floskeln verwenden? Bei mir war es bei fast jedem Gespräch am Schluss: „Ok, dann weiss ich Bescheid!“ Nach diesem Satz habe ich mich immer etwas komisch gefühlt, irgendwie unsicher, unprofessionell. Deshalb habe ich mir angewöhnt diesen Satz komplett aus meinem Vokabular zu streichen. Das fiel mir ehrlich gesagt am Anfang schwer, aber Übung macht den Meister. Mittlerweile beende ich meine Verkaufsgespräche mit einem „Danke, auf wiederhören“, oder „Danke für die Info“, oder „Danke fürs Abklären“. Danach fühle ich mich gleich viel souveräner!

Hier noch weitere Killerfloskeln:

„Darf ich Sie kurz stören?“
Es ist ja eh schon passiert. Den Begriff „stören“ am besten nicht verwenden. Ja, jedes
Akquisetelefonat ist ein kommunikativer Überfall. Aber selbst davon auszugehen und
es auch noch so auszusprechen, das ist wenig hilfreich.
Besser:
„Haben Sie gerade einen Augenblick für mich Zeit?“, oder besser noch: „für
sich Zeit?“. Oder man kommt gleich zum Punkt.

„Wann darf ich mich wieder melden?“
Niemand kauft aus Mitleid. Deshalb ist es gerade in der Akquise wichtig, miteinander
auf Augenhöhe zu sprechen. Das Wort „darf“ signalisiert leider das Gegenteil, den
Tiefstatus.
Besser:
Wann macht es denn für Sie und mich Sinn, dass wir wieder miteinander
sprechen

„Ist denn mein Angebot / Unterlagen angekommen?“
Wie viele Briefe oder Emails gehen denn so verloren? Klar, kann eine Email auch
mal im Spam Ordner hängen bleiben, aber das als Einstieg zu nutzen in ein
Gespräch, um das Angebot nachfassen, ist doch etwas platt.
Besser:
„Ich hatte Ihnen das Angebot / Unterlagen zugeschickt“, und dann die 30 Sekundenregel anwenden!

Tipp für die Praxis: Nehmen Sie sich doch bei der Telefonakquise einmal selbst mit
dem Smartphone auf. So kommt man dem eigenen Sprachmüll schnell auf die
Spur.

HAPPY CALLING!

Beitrag teilen
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Das könnte Sie auch interessieren

Die beste Zeit zu akquirieren

Wann ist eigentlich die beste Zeit für Akquisegespräche? Ganz klar, wenn die anderen nicht akquirieren! Lies hierzu unseren Tipp ganz unten. Manche Studien besagen, dass

Lesen »

B2B Vertrieb: Jetzt erst recht!

B2B Vertrieb in Corona-Zeiten – ein Rück- und Ausblick Genau vor einem Jahr hat die Corona-Pandemie begonnen. Wir möchten euch hier einen kleinen Einblick geben,

Lesen »

Sie sind auf der Suche nach B2B-Vertrieb-Superhelden?

Mit akquise sales pushen Sie Ihren Vertrieb und Ihr Wachstum in die richtige Richtung. Wir sind B2B-Vertrieb-Profis – und das seit 18 Jahren!

Angefangen mit der reinen Kaltakquise, kombinieren wir heute die traditionelle Akquise mit digitalem Marketing und den neuesten technischen Tools. Klar, stellen wir diese auch unseren Kunden zur Verfügung!

Komplexe Produkte bringen wir in leicht verständlichen Worten an den Mann oder Frau und wecken Interesse für Ihr Produkt/Unternehmen.

Kontaktieren Sie uns!

team@akquise-sales.de
Telefon +49 9191-718 725 0
Mobil +49 170 – 551 59 55

Heike Schneider-Jenchen Vertriebsexpertin im B2B-Bereich
Heike Schneider-Jenchen
Geschäftsführerin
tanja_krondorfer Marketing und Vertrieb
Tanja Krondorfer
Marketing + Business Development
Jutta Burgis Vertriebsmitarbeiterin in der B2B-Vertriebsagentur Akquise Sales
Jutta Burgis
Vertrieb