...
begrüßung am telefon bei der akquise
Teile diesen Post

Inhalt

Die ersten Worte am Telefon, egal ob Sie jemanden anrufen oder angerufen werden, ist der erste und ein wichtiger Kontakt. Achten Sie deswegen bei der Begrüßung am Telefon auf eine angemessene Sprechgeschwindigkeit und klare Aussprache. Ein schnelles Sprechtempo macht auf Ihr Gegenüber den Eindruck, dass Sie in Eile sind, keine Zeit haben und letzten Endes den Anrufer schnell loswerden wollen. Deshalb sprechen Sie langsam und deutlich, so dass man Ihren Namen und den Firmennamen gut versteht. Am besten den Firmennamen zuerst, dann Ihren Namen mit Nennung des Vor- und Nachnamen. Mit Vornamen wirkt das Ganze persönlicher. Sollten Sie den Namen des Ansprechpartners kennen, dann nennen Sie auch diesen.

Beispiel:

Firma ABC, Max Mustermann, Guten Tag
Guten Tag Herr Mustermann, Firma XYZ, mein Name ist Michael Müller.
Hallo Herr Müller.
Hallo Herr Mustermann, ……………

Sollten Sie den Namen des Gesprächspartners nicht verstanden haben, auf jeden Fall nachfragen und notieren, auch die richtige Schreibweise! Es gibt nichts Peinlicheres, als mehrmals nach dem Namen zu fragen.

Geben Sie Ihrem Gesprächspartner das Gefühl, dass er der wichtigste Anruf des Tages ist!
Das fängt wie gesagt schon bei der Begrüßung an. Während des Gesprächs nennen Sie ruhig 1-3 mal den Namen Ihres Gesprächspartners, das erzeugt Wertschätzung, Respekt und Vertrauen. Aber auch hier, bitte nicht übertreiben, sonst wirkt es gekünstelt.

HAPPY CALLING IN 2021!

Mehr entdecken

Wollen Sie Ihr Unternehmen ankurbeln?

Sie möchten Ihr Vertriebsteam für die telefonische Akquise und Vertriebsgespräche fit machen?

Seit 18 Jahren agieren wir Tag für Tag in der professionellen B2B-Kaltakquise. Von uns erfahren Sie Tipps und Tricks, um aus Ihren Gesprächen mehr heraus zu holen.

vr brille digitaler vertrieb – vertriebsagentur akquise sales